Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Wann immer viele Menschen zusammenkommen, bei Ereignissen wie Konzerten, Sport- oder anderen Großveranstaltungen, muss die medizinische Versorgung gewährleistet werden. Hier stellt der ASB die freiwilligen Mitarbeiter der Sanitätsbetreuung bereit.


Foto: ASB Kassel/M. Hillmann

Die gut ausgebildeten Helferinnen und Helfer versorgen Verletzte und Erkrankte in Sanitätsdienst-Stationen und transportieren Patienten, die zur Versorgung zum Arzt oder in ein Krankenhaus müssen.

Die Hauptaufgabe der Schnelleinsatzgruppe (SEG) besteht darin, bei Großschadensereignissen oder einem Massenanfall von Verletzten den Regelrettungsdienst zu unterstützen, wenn dieser an Kapazitätsgrenzen stößt. Über Funkmeldeempfänger sind die überwiegend ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer Tag und Nacht einsatzbereit.

Im Fall von extremen Wetterereignissen oder Unfällen mit vielen Beteiligten wird der Katastrophenschutz des ASB aktiv. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer sorgen dann für die medizinische Erstversorgung und errichten Behandlungsplätze oder Notunterkünfte.

Schnell-Einsatz-Gruppen unterstützen die Einsatzkräfte logistisch, und helfen bei der medizinischen Versorgung, dem Transport in umliegende Krankenhäuser und der psycho-sozialen Betreuung der Betroffenen.   Die SEG muss je nach Einsatzfall folgende Aufgaben bewältigen:

  • Sicherung der sanitätsdienstlichen Versorgung bei Großschadensereignissen
  • Retten verletzter Personen und medizinische Erstversorgung
  • Registrierung
  • Einrichtung und Betrieb von Unfallhilfsstellen oder Behandlungsplätzen
  • Stellung von TransportkomponentenBetreuung von PersonenEvakuierung

Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben unterhält der ASB Kaiserslautern zwei SEG-Komponenten:

1. SEG-Sanitätsdienst (SEG-S)

Die SEG-S leistet erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen und führt ärztliche Sofortmaßnahmen zur Abwendung lebensbedrohlicher Erkrankungen / Verletzungen durch. Sie arbeitet eng mit dem Rettungsdienst zusammen, versorgt vor Ort, und transportiert Verletzte und Erkrankte. Die Einheit wird gebildet aus mindestens einem Arzt, einem Gruppenführer sowie zehn weiteren Einsatzkräften. Der SEG-S sind derzeit folgende Fahrzeuge zugeordnet:

  • 1 Gerätewagen Sanität (GW-SAN)
  • 1 Rettungstransportwagen (RTW)
  • 3 Krankentransportwagen (KTW) für 4 Patienten
  • 2 Mannschaftstransportwagen (MTW)
  • 2. SEG-Betreuung (SEG-B)

2. SEG-Betreuung (SEG-B)

Die SEG-B betreut hilfsbedürftige, unverletzte und nicht erkrankte Personen. Ebenso wirkt die SEG-B bei deren Versorgung mit. Sie ist außerdem zuständig für die einsatzbedingte, vorüberhende Unterbringung Hilfsbedürftiger. Die SEG-B setzt sich zusammen aus einem Gruppenführer, sowie zehn weiteren Einsatzkräften. Der SEG-B sind derzeit folgende Fahrzeuge zugeordnet:

  • 1 Anhänger Betreuung
  • 1 Mannschaftstransportwagen

Nachwuchskräfte gesucht.

Sie arbeiten gerne im Team und interessieren sich für Medizin und Technik? Helfen ist für Sie selbstverständlich? Sie sind körperlich fit und mindestens 17 Jahre alt? Sie sind bereit, umfangreiche Aus- und Fortbildungen zu absolvieren?

Dann sprechen Sie uns an, oder senden Sie uns eine E-Mail (siehe Kontaktformular). Wir informieren Sie gerne umfassend über die Tätigkeit in der Schnelleinsatzgruppe.