Enterprise Autovermietung unterstützt Pflanzaktion

Hoch motiviert und mit wetterfester Kleidung bestens ausgerüstet traten Dunja, Jasmin und Angie am 5. Oktober ihren „Dienst“ an. Zur Unterstützung der Pflanzaktion im demenzgerechten Garten der Tagespflege Pfeifertälchen waren sie extra aus Mainz und dem Frankfurter Raum angereist.

Nur Dunja, ursprünglich aus Westfalen und seit einem Jahr in der Nähe von Ramstein beheimatet, hatte es nicht ganz so weit. „Im Garten duzt man sich" stellte Gartenbauingenieurin und Gartentherapeutin Ulrike Kreuer gleich von Anfang an klar, was den jungen Damen aus ihrer Praxis in einem amerikanischen Unternehmen durchaus geläufig war. Das macht richtig Spaß" verkündeten sie fröhlich und verteilten die kleinen Pflänzchen nach Anweisung von Ulrike Kreuer in beachtlichem Tempo in der Erde.

Auch dieses Mal wie immer dabei: Hündin Emma, die das herbstlich kühle Wetter an diesem Tag nach der ungewöhnlichen Hitze der letzten Wochen sichtlich genoss. Gemeinsam mit den fleißigen Helfern genoss sie auch die gegrillte Wildbratwurst, die den Gästen als Mittagssnack kredenzt wurde und von der wie immer etwas für sie abfiel.

Zu den Themen Demenz und Pflegebedürftigkeit wussten die Mitarbeiterinnen der nach eigenen Angaben weltweit führenden Autovermietungsfirma aus ihren eigenen Familien Einiges zu berichten. Bei einer kurzen Führung durch die Tagespflegeeinrichtung wurde das Konzept der Tagespflege erläutert und Gäste, Mitarbeiter und Pflegedienstleitung vorgestellt.

Alles in allem war der Tag für die Helfer eine „willkommene Abwechslung" zum Büroalltag und der ASB konnte sich über tatkräftige Hilfe freuen. Eine „win-win-Situation" für alle Beteiligten.